Anmeldeschluss LABOR
Aug
2
zu 10. Sep.

Anmeldeschluss LABOR

  • Google Kalender ICS

Praxis und Theorie verbinden

Im LABOR werden Praxis und Theorie der Literatur in einen inspirierenden, grenzüber­schrei­tenden Dialog gebracht. Was sonst weit auseinander liegt – der künstle­rische Produktions-Prozess, die kreative Werkstatt zum einen, die Reflexion, die erfor­schende Analyse zum anderen –, wird in diesem Projekt unter einem Dach vereint. Leser/innen, Kulturinteressierte, Kulturschaffende, Autoren und Denkerinnen, Künstlerinnen und Wissenschaftler, Schreibende und Stu­dierende erhalten im LABOR die Möglichkeit, über traditionelle institutionelle Barrieren hinweg miteinander zu arbeiten und in einen intensiven Austausch zu treten. Gemeinsam werden konkrete Projekte entwickelt. Das LABOR gibt grundlegende Anstösse, indem es zu vernetztem Denken einlädt und zur Reflexion über die Gültigkeit der Formen künstlerischer Gestaltung und Reflexion – und damit auch zur Reflexion über unsere Gesellschaft – anregt. Unter der Leitung von Sandro Zanetti, Christine Lötscher, Daniel Illger, Michel Mettler, Bettina Spoerri.

Daten und Anmeldung:

  • Mo, 24. September 2018: Kick Off-Tag an der Universität Zürich (16.15-ca. 19h)

  • Mo/Di, 29./30. Oktober 2018: 2 Intensivtage Blockseminar Aargauer Literaturhaus (9.15h-ca. 17h)

  • Mo, 10. Dezember: Schlusspräsentation in Zürich (18.15-ca. 20h, Ort: Cabaret Voltaire, Zürich)

Teilnahmekosten: Fr. 270.- (alle 4 Tage inkl. Verpflegung/Getränke) (Autor/innen: Fr. 250.-)

Anmeldung bis 9. September an: spoerri@aargauer-literaturhaus.ch

Event ansehen →
SAISONERÖFFNUNG: «1968 – 1980 – und heute?»
Sep
6
7:15 nachm.19:15

SAISONERÖFFNUNG: «1968 – 1980 – und heute?»

2018: Das ist ein halbes Jahrhundert seit dem gesellschaftlichen Aufbruch der 1968er. Schriftsteller/innen, Zeitzeugen und Experten – die Autor/innen Reto Hänny, Friederike Kretzen, Daniel Goetsch, der Soziologe Ueli Mäder und der Fotograf Miklós Klaus Rózsa – blicken zurück und in die Gegenwart…

Event ansehen →
Michael Stavaric – Monique Schwitter
Sep
17
8:00 nachm.20:00

Michael Stavaric – Monique Schwitter

Michael Stavaric ist der neue Residenzgast im Atelier Müllerhaus und kann sich hier von September bis November 2018 in Ruhe seinem Schreiben widmen. Seine Partnerin in diesem Residenzen-Werkstattgespräch ist die Schweizer Buchpreis-Trägerin Monique Schwitter. Sie unterhalten sich über die Abgründe, die sich auftun, wenn Paradies und Verdammnis ganz nah beieinander liegen und Literatur in Literatur verhandelt wird, geben Einblick in ihre Werkstatt und ihre Inspirationen…

Event ansehen →
27 Jahre Radio: Jürgen Sahli im Gespräch
Sep
20
7:15 nachm.19:15

27 Jahre Radio: Jürgen Sahli im Gespräch

  • Schalterhalle Hypothekarbank Lenzburg (Karte)
  • Google Kalender ICS

Über ein Jahrzehnt war seine Stimme im Äther auf der Wellenlänge von Radio Argovia zu hören: Jürgen Sahli kommentierte die Geschehnisse auf der ganzen Welt, die Sendung «De Sänf derzue» machte ihn weitherum bekannt. 1990 war er ein Mann der ersten Stunde beim Privatradio...

Event ansehen →
LABOR - erster Teil
Sep
24
4:15 nachm.16:15

LABOR - erster Teil

Praxis und Theorie verbinden

Im LABOR werden Praxis und Theorie der Literatur in einen inspirierenden, grenzüber­schrei­tenden Dialog gebracht. Was sonst weit auseinander liegt – der künstle­rische Produktions-Prozess, die kreative Werkstatt zum einen, die Reflexion, die erfor­schende Analyse zum anderen –, wird in diesem Projekt unter einem Dach vereint. Leser/innen, Kulturinteressierte, Kulturschaffende, Autoren und Denkerinnen, Künstlerinnen und Wissenschaftler, Schreibende und Stu­dierende erhalten im LABOR die Möglichkeit, über traditionelle institutionelle Barrieren hinweg miteinander zu arbeiten und in einen intensiven Austausch zu treten. Gemeinsam werden konkrete Projekte entwickelt. Das LABOR gibt grundlegende Anstösse, indem es zu vernetztem Denken einlädt und zur Reflexion über die Gültigkeit der Formen künstlerischer Gestaltung und Reflexion – und damit auch zur Reflexion über unsere Gesellschaft – anregt. Unter der Leitung von Sandro Zanetti, Christine Lötscher, Daniel Illger, Michel Mettler, Bettina Spoerri.

Daten und Anmeldung:

  • Mo, 24. September 2018: Kick Off-Tag an der Universität Zürich (16.15-ca. 19h)

  • Mo/Di, 29./30. Oktober 2018: 2 Intensivtage Blockseminar Aargauer Literaturhaus (9.15h-ca. 17h)

  • Mo, 10. Dezember: Schlusspräsentation in Zürich

Teilnahmekosten: Fr. 270.- (alle 4 Tage inkl. Verpflegung/Getränke) (Autor/innen: Fr. 250.-)

Anmeldung bis 9. September an: spoerri@aargauer-literaturhaus.ch

Event ansehen →
Ein Podium für Sophie Haemmerli-Marti
Sep
26
7:15 nachm.19:15

Ein Podium für Sophie Haemmerli-Marti

Die Kenner/innen des Werks von Sophie Haemmerli-Marti (1868-1942), die als eine der wichtigsten Schweizer Mundart-Schriftstellerinnen gilt, loten Fragen zum literarischen Werk der Autorin aus, diskutieren literaturhistorische Einflüsse und sprachliche Eigenheiten ihrer Texte…

Event ansehen →
Benidze – Schriber: Ringen um Identität
Okt
21
3:00 nachm.15:00

Benidze – Schriber: Ringen um Identität

Die 32-jährige Georgierin Salome Benidze erzählt in ihrem Buch «Die Stadt auf dem Wasser» (Aviva 2017) von sieben ganz unterschiedlichen Frauen, von Liebe und Unabhängigkeit, Leidenschaft und Gewalt, Ängsten und Hoffnungen, Erinnern und Vergessen – und der Suche nach Identität. In dieser Doppellesung trifft sie auf Margrit Schriber

Event ansehen →

Mit-Sommer-Schreiben
Jun
21
7:15 nachm.19:15

Mit-Sommer-Schreiben

In den Schreibnächten im Literaturhaus widmen sich Schreibende eigenen Projekten und stellen sich herausfordernden Schreibanregungen. Die Schreibnacht-Autorinnen und Autoren Marianne Erne, Tobias Grimbacher, Martina Hediger, Steffen Kosch, Susanne Mathies, Lisa Palak, Marianna Vogt und Dorothe Zürcher präsentieren eine Auswahl der so übers Jahr entstandenen quirligen literarischen Kurztexte...

Event ansehen →
Raoul Schrott: «Erste Erde»
Mai
15
7:15 nachm.19:15

Raoul Schrott: «Erste Erde»

«Erste Erde» ist das Ergebnis einer intensiven Auseinandersetzung mit dem heutigen Wissen über die Welt: Vom Urknall über die Entstehung des Planeten bis zu uns unternimmt es den grossen Versuch, wissenschaftliche Erkenntnisse literarisch umzusetzen und an Lebensgeschichten zu veranschaulichen…

Event ansehen →
Die Zukunft der Liebe - mit Martin R. Dean, Birgit Schmid, Ines Schweizer
Apr
26
7:15 nachm.19:15

Die Zukunft der Liebe - mit Martin R. Dean, Birgit Schmid, Ines Schweizer

Die sexuelle Revolution der 1968-er hat zu einer Befreiung der engen Moral und zum Experimentieren mit Lebensformen geführt. Man wandte sich gegen die spiessige Doppelmoral der Ehe, was in den Nullerjahren zum Ausprobieren neuerer Formen des Zusammenlebens und der Einführung vielerlei Geschlechter führte…

Event ansehen →
«Schlaflos brennen die Wörter»: Die Reformation
Apr
25
7:15 nachm.19:15

«Schlaflos brennen die Wörter»: Die Reformation

Was geschah vor 500 Jahren in der Zeit der Reformation im Aargau? Welche Wirkungen waren damals und sind heute (noch) spürbar? 14 Schweizer Autor/innen haben Menschen und Schicksale im von der Reformation aufgewühlten Aargau recherchiert und in eigenen Texten literarisch verarbeitet…

Event ansehen →
Abenteuer auf See: Jack Küpfer übersetzen
Apr
13
8:15 nachm.20:15

Abenteuer auf See: Jack Küpfer übersetzen

eminar für literarisches Übersetzen 2018: Erstes Werkstattgespräch

Sabine Müller und Holger Fock unterhalten sich mit Jack Küpfer über die Herausforderungen der Übertragung seines Romans, der mit dem Prix Littéraire SPG für das beste Debüt ausgezeichnet wurde.

Event ansehen →
Eshkol Nevo: «Über uns»
Mär
21
7:15 nachm.19:15

Eshkol Nevo: «Über uns»

Er gehört zu den wichtigsten Schriftstellern Israels: Eshkol Nevo, geboren 1971 in Jerusalem. In seinem neuesten Roman, «Über uns», nimmt Eshkol Nevo mit dem Verweben der Geschichten von Menschen in einem Haus die Struktur seines ersten Romans auf und erzählt davon, wie Lügen und Selbsttäuschung Alltag und Familienleben durchdringen können.

Event ansehen →
Peter Stamm: «Die sanfte Gleichgültigkeit der Welt»
Mär
8
7:15 nachm.19:15

Peter Stamm: «Die sanfte Gleichgültigkeit der Welt»

Können wir unserem Schicksal entgehen – oder müssen wir uns abfinden mit der sanften Gleichgültigkeit der Welt? Peter Stamm erzählt in seinem neuen Roman «Die sanfte Gleichgültigkeit der Welt» (Fischer) eine andere Geschichte der unerklärlichen Nähe, die einen von dem trennt, der man früher war…

Event ansehen →
3. Internationales Lyrikfestival NEONFISCHE 2018
Mär
3
zu 4. März

3. Internationales Lyrikfestival NEONFISCHE 2018

  • Aargauer Literaturhaus (Karte)
  • Google Kalender ICS

Das dritte internationale Lyrikfestival: NEONFISCHE 2018

Mit Mirko Bonné, Matthias Dieterle, Meret Gut, Ernst Halter, Jürg Halter, Tim Holland, Thomas Hunkeler, Philippe Jaccottet, Klaus Merz, Joachim Sartorius, Robert Schindel, Kathrin Schmidt, Fredy Studer, Cornelia Travnicek, Raphael Urweider, Frédéric Wandelère sowie den Übersetzerinnen Elisabeth Edl und Marion Graf.

Event ansehen →
Sofalesung mit Benjamin von Wyl und Usama al Shahmani
Mär
1
7:30 nachm.19:30

Sofalesung mit Benjamin von Wyl und Usama al Shahmani

Zweite Aargauer Sofalesung 2018

Diese Sofalesung verlässt die Komfortzone der heimeligen Stube, um sich mit einem Thema zu befassen, das ebenso verbindet wie ausschliesst: Heimat ist sowohl für Usama Al Shahmani als auch für Benjamin von Wyl ein zentrales Thema, ihre Perspektiven könnten unterschiedlicher aber nicht sein...

Event ansehen →
Bern ist überall: Kosovë is everywhere
Feb
27
7:15 nachm.19:15

Bern ist überall: Kosovë is everywhere

Mit Guy Krneta, Gerhard Meister, Michael Pfeuti und Ariane von Graffenried

«Bern ist überall» ist die sehr bekannte Gruppe von zwölf Schweizer Autor/innen und Musiker/innen, die mündliche Literatur mit Musik verbinden und auf die Bühne bringen, schon seit über zehn Jahren. Einen besonderen Wert legt das Kollektiv auf die Mehrsprachigkeit und die Gruppendynamik auf der Bühne...

Event ansehen →
Arno Camenisch: «Der letzte Schnee»
Feb
19
7:15 nachm.19:15

Arno Camenisch: «Der letzte Schnee»

Was tun, wenn in den Bergen der Schnee ausbleibt – und mit ihm die Gäste? Zwei Männer stehen an ihrem alten Schlepplift: So schnell bringt den ordentlichen Georg nichts aus der Ruhe und den Fabulierer Paul zum Schweigen. Zu allem fällt ihm eine Geschichte ein, um die Welt wieder ins Lot zu bringen.

Event ansehen →
Markus Bundi: «Planglück»
Feb
14
7:15 nachm.19:15

Markus Bundi: «Planglück»

Vom Wagnis, glücklich zu sein: In seinem jüngsten Erzählband «Planglück» (Klöpfer & Meyer) lotet der Aargauer Autor Markus Bundi die Verheerungen menschlichen Daseins aus – sei dies angesichts einer knapp über dem Kopf schwebenden Drohne oder in der Begegnung mit einem seltsamen Nachtwächter.

Event ansehen →
Melinda Nadj Abonji: «Schildkrötensoldat»
Jan
25
7:15 nachm.19:15

Melinda Nadj Abonji: «Schildkrötensoldat»

Vom sanften Widerstand der Fantasie gegen die Beschränkungen eines Systems, das nur Befehl, Gehorsam und Unterwerfung kennt, erzählt Melinda Nadj Abonji in ihrem neuen Roman «Schildkrötensoldat» (Suhrkamp) – in eindringlichen Bildern unVom sanften Widerstand der Fantasie gegen die Beschränkungen eines Systems, das nur Befehl, Gehorsam und Unterwerfung kennt, erzählt Melinda Nadj Abonji in ihrem neuen Roman – in eindringlichen Bildern und einer musikalischen Sprache.

Event ansehen →