Aargauer Literaturhaus Lenzburg

Schreiben

Aktuelle Termine, Workshops, Wettbewerbe

Mit der differenzierten Förderung des literarischen Schreibens – die Kinder, Jugendliche und Erwachsene altersgerecht anspricht – hat sich das Aargauer Literaturhaus eine eigenständige Position in der Schweiz geschaffen. Wir bieten thematische Werkstätten für Erwachsene, «Wortschatz» für Kinder oder Förderprogramme für Jugendliche und junge Erwachsene u.a.m.: Die Auseinandersetzung mit dem Erzählbaren, der Form und der Sprache weitet die eigenen Möglichkeiten, sich auszudrücken. Und sensibilisiert zugleich für das literarische Schaffen von Vergangenheit und Gegenwart.

 
1.jpg
 

Lesen

In die Fantasie eintauchen

Lesen heisst, in die Fantasie eines anderen Menschen einzutauchen. Darin aufzugehen, ohne letztlich den eigenen Standpunkt ganz zu verlieren. Das Aargauer Literaturhaus engagiert sich für die Vermittlung von Lesefähigkeiten für Kinder, Jugendliche und Erwachsene, für die Erkundung klassischer und Gegenwarts-Literatur und den Austausch zwischen Lesenden. Aus der Überzeugung, dass Literatur uns Menschen reicher macht. Und weil ein einziges Leben viel zu kurz ist, um die Höhepunkte der gegenwärtigen und vergangenen Literatur alle im Alleingang zu erklimmen. 

2.jpg
5.png

Projekte

Das LABOR

Praxis und Theorie des Schreibens und Lesens werden kaum je zusammen betrachtet - entweder sind die Analytiker/innen unter sich oder die Schreibenden bzw. Lesenden. In diesem innovativen Projekt wollen wir Theorie und Praxis zusammen bringen. Erleben Sie am 10. Dezember, was im LABOR entstanden ist.

 
4.jpg
 

Residenz

Barbara Honigmann

Unsere neue Residenzautorin im Atelier Müllerhaus des Aargauer Literaturhauses von Januar bis März 2019 ist die deutsche Autorin Barbara Honigman. Am 9. Januar 2019 (20 Uhr) tritt sie mit dem Schriftsteller Urs Faes in einem Residenzen-Werkstattgespräch bei uns auf.

3_2.jpg

Impressionen

 
 
5.png
 

Folgen Sie uns auf Instagram